Montag, 29. August 2011

Nordkurier | Soziale Vereinsarbeit gewürdigt

SPENDENSCHECKS Sparda- Bank eröffnet Filiale neu und übergibt an Birkenzweig e.V. und Dreikönigsverein je 5000 Euro.

NEUBRANDENBURG. (AMM). Die Spardas Bank hat dem Dreikönigsverein Neubrandenburg und dem Verein Birkenzweig aus Feldberg Grund zur Freude gegeben. Sie erhielten von ihr einen Spendenscheck über jeweils 5000 Euro für ihre gemeinnützige Arbeit.

Das Geld wurde durch die Losaktion „Gewinnsparen“ der Bankkunden bereitgestellt. „Wir freuen uns, Vereine aus der Region derart unterstützen zu können“, sagte Filialleiterin Kirsten Knobloch. Gleichzeitig mit der Übergabe der Spenden feierte sie auch die Wiedereröffnung der Filiale. „Der Umbau war schon länger von der Filialleitung angeregt worden. Die Mitarbeiter haben sich sehr aktiv in die Umgestaltung mit eingebracht. Es ist wichtig auch räumlich für eine gute Arbeitsatmosphäre zu sorgen“, erklärte Sparda- Vorstandsmitglied Martin Laubisch, der aus Berlin angereist war.

Das Geld ist bei den Vereinen bereits eng mit geplanten Projekten verbunden. So soll beim Hospiz des Dreikönigsvereins ein geistiges Begegnungszentrum entstehen. Trauernde Angehörige sollen einen Ort des Rückzugs und des Austausches erhalten, um so den Verlust bewältigen zu können. Der Verein Birkenzweig –mit Handicap Urlaub genießen organisiert Urlaubsreisen in unserer Region für Familien mit schwerstbehinderten Kindern aus ganz Deutschland. Der Andrang ist enorm. Im September und Oktober sollen bereits drei weitere Familien anreisen. „Es ist sehr aufwendig einen Urlaub für behinderte Menschen zu planen. Es beginnt bei der Unterkunft, geht über die Betreuung durch Pflegedienste bis hin zu ehrenamtlichen Helfern, die die Freizeitgestaltung der Kinder planen und so den Eltern auch Freiräume für sich schaffen“, erklärt Dr. Berit Schmid-Voigtländer. Sie hat den Verein im April 2008 gemeinsam mit ihrem Mann ins Leben gerufen. Zurzeit kämpft der Birkenzweig e.V. um jede Unterstützung. Die Förderung vom Wirtschaftministerium läuft dieses Jahr aus.
nb_110829_dachner_sparda
Kirsten Knobloch und Martin Laubisch (rechts) übergeben an Rainer Prachtl und Manfred Dachner vom Dreikönigsverein eine Spende. FOTO: AMM