Freitag, 20. November 2015

Eröffnung der Fotoausstellung "Vor mehr als 30 Jahren"

Vor mehr als 30 Jahren foto­grafierte Harald Kirschner im Auftrag des Brock­haus-Verlages die Stadt Neu­branden­burg und ihre Umgebung für ein Buch­projekt, das 1989 in den Ver­kauf ging. Heute sind die Bilder Zeugnis für den DDR-Alltag und doku­men­tieren in her­vor­ragender Qualität die damalige Lebens­welt. Eine Ausstellung im Regional­museum Neu­branden­burg zeigt seit heute die Fotografien.

Die Ausstellung wird eröffnet von Oberbürgermeister Silvio Witt und Museumschef Dr. Rolf Voß.

Die Fotos aus scheinbar lang zurückliegender Zeit, über 30 Jahre, sind heute Beleg für den DDR-Alltag und dokumentieren in hervorragender Qualität damalige Lebenswelt. Jeder Betrachter hat heute seinen ganz individuellen Blick darauf.

Die Fotomotive sind Erinnerung, nicht Erinnerung an die guten alten Zeiten, und dürften doch den einen oder anderen nostalgischen Gedanken bei denen, die die DDR erlebten, hervorrufen.

Für jüngere Leute, die die DDR nicht mehr kennengelernt haben, bieten die Fotos ein ausgezeichnetes Angebot sich mit Lebenswelten der Vergangenheit vertraut zu machen.