Donnerstag, 19. November 2015

SPD-Landtagsabgeordneter Manfred Dachner nimmt am Bundesweiten Vorlesetag teil

„Möchte den Kinder Freude am Lesen und an Büchern vermitteln.“ 

Der Bundesweite Vorlesetag findet in diesem Jahr zum 12. Mal statt! Um den 20. November herum lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Mit dabei ist Manfred Dachner, Neubrandenburger Abgeordneter des Landtages Mecklenburg-Vorpommern. Am 23. November wird er ab 9.30 Uhr in der Integrativen Kindertagesstätte der Lebenshilfe Neubrandenburg e.V. vorlesen.

„Ich nehme am Bundesweiten Vorlesetag teil, weil Lesen Konzentrationsfähigkeit und Kreativität fördert. Ich lese selber gerne - die Freude daran möchte ich den Kinder vermitteln und sie für Bücher und für das Lesen gewinnen“, sagt Manfred Dachner zu den Gründen seines Engagements.
„Bildungserfolg hängt in hohem Maße von Lesekompetenz ab. Diese den Kindern beizeiten zu vermitteln, ist genauso wichtig, wie das Erlernen von Schreiben und Rechnen. Das Vorlesen ist hervorragend geeignet, Kindern und jungen Menschen auf schöne Art und Weise zu motivieren, selbst zum Buch zu greifen.“

Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine Rekordbeteiligung: Nahezu 83.000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Bundesweiten Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag vor 12 Jahren ins Leben gerufen, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat.