Mittwoch, 25. November 2015

Weißer Ring beim Lichterweg: die Würde des Menschen ist unantastbar

Der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen wurde wie in ganz Mecklenburg-Vorpommern auch in Neubrandenburg mit einem Lichterweg vom Marktplatz zur Johanneskirche begangen. Wie der stellvertretende Landesvorsitzende, Manfred Dachner, erklärt, beklagt der Weiße Ring e.V., dass in unserem Land jährlich hunderte von Frauen und Mädchen Opfer von Gewalt und sexuellen Übergriffe werden.

„Die große Zahl an Frauen, die Schutz in Frauenhäusern oder Interventionsstellen suchen, nimmt leider nicht ab. Die Dunkelziffer ist um ein Vielfaches höher als jede Statistik“, so Manfred Dachner weiter.

„Aus Furcht oder Scham suchen Frauen oft sehr spät oder gar nicht Hilfe. Somit können wir die Spirale der Gewalt nicht durchbrechen, auch weil die meisten Frauen durch Männer der eigenen Familie misshandelt werden. Dieser Tag ist Erinnerung und Mahnung zugleich. Erinnerung an alle Frauen und Mädchen, die Gewalt erfahren haben und Hilfe bedürfen. Und Mahnung an die Täter und an die Gesellschaft, dass die Würde des Menschen unantastbar ist sowie jede Form von Gewalt geahndet werden muss.“